Galerie "Die Hütte-Skulpturen wider das Vergessen" - die besondere Schnitzausstellung im Erzgebirge


In dem 1997 errichteten Gebäude im Ortszentrum von Pobershau wird das ergreifende Lebenswerk des Pobershau Holzschnitzers Gottfried Reichel gewürdigt. Neben der Dauerausstellung finden in regelmäßigen Abständen Sonderausstellungen statt.

Die Kulturreinrichtung "Die Hütte" gehört seit 01.01.2013 zur Großen Kreisstadt Marienberg.


Ständige Ausstellung
DVD - Das Leben Gottfried Reichels
Wanderausstellung "Die Bibel in Holz" und Bibliothek
Aktuelles
Sonderausstellung

Informationen zum Haus und Barrierefreiheit
Öffnungszeiten

Eintrittspreise
Museumspädagogische Angebote
Nutzung des Filmraums für Ihren Kaffeenachmittag




Ständige Ausstellung


huetteDie Ausstellung zeigt in beeindruckender Art und Weise die geschnitzten Werke des Pobershauer Schnitzers Gottfried Reichel. Durch über 300 Figuren werden Themen der Bibel lebendig dargestellt.
Zentraler Bestandteil der Exposition sind Szenen aus dem Warschauer Ghetto, in denen der Schnitzer eindrucksvoll in Mimik das unaussprechbare Leid der jüdischen Kinder, Frauen und Männer widergibt.


Der Schnitzer Gottfried Reichel - Lebensdaten


  • 1925 in Pobershau geboren
  • Kindheit und Jugendzeit sind überschattet vom Naziregime und vom Zweiten Weltkrieg
  • 1943 Ausbildung bei der Luftwaffe zum Bordfunker
  • 1944 vom Herbst bis zum Kriegsende Fronteinsatz als Panzerfunker in Polen und Ungarn
  • 1945 am 8. Mai von der amerikanischen Armee gefangen genommen, verbringt er seine Kriegsgefangenschaft von 1946 - 1948 in England
  • 1948 Neulehrer in Pobershau
  • 1949 Fristlose Entlassung aus weltanschaulichen Gründen, Aufnahme seiner Arbeit als Buchhalter
  • Zugleich rege Mitarbeit in der Kirchgemeinde Pobershau, unter zahlreichen Aktivitäten vor allem Aufbau und Leitung eines Jungmännerkreises
  • 1952 Nach früheren Schnitzversuchen entsteht die "Weihnachtskrippe", ihr folgen die zahlreichen Arbeiten, die in DER HÜTTE ausgestellt sind
  • Besonders in den Wintermonaten arbeitete der Schnitzer in seiner freien Zeit an den Skulpturen. Der intensive Umgang mit der Bibel läßt deren Geschichten und Menschen lebendig werden und drängte zum Gestalten in Holz.
  • 1997 Eröffnung der Dauerausstellung "Skulpturen wider das Vergessen" in der HÜTTE
  • (aus: Dieses Holz lebt; Druck- und Verlagsgesellschaft Marienberg mbH, 2005)                                        
 huette-aussen
Die "HÜTTE" auf der Ratsseite in Pobershau

vergessens1
Gottfried Reichel während einer Führung
golkalb
"Der Tanz um das Goldene Kalb"
 

über die Ausstellung des Schnitzers Gottfried Reichel gibt es weitere Informationen:

Arbeitsmaterial_Teil 1 2012 (pdf)

Arbeitsmaterial Teil 2 2012 (pdf)

Der etwas andere Zeitzeuge(pdf)

Faltblatt-huette(pdf)

Wider das Vergessen

Gedanken_zu_einen_Namen_für_dieses_Haus


Kunstverein Max Christoph und Gottfried Reichel e.V.:

Der Kunstverein Max Christoph und Gottfried Reichel e.V. erstellt derzeit eine eigene Seite über die beiden Künstler. Zu diesen Internetseiten mit weiteren Informationen gelangen Sie hier !


Zeitzeugengespräch in der Galerie "Die Hütte"
Schüler sprechen mit Zeitzeugen - ein Projekt des Maximilian Kolbe Werkes ...mehr
 
bild_ghetto2
suenderin-huette bild_ghetto1














Weitere Exponate der Ausstellung können Sie sich vorab in unserer Bildergalerie ansehen.


DVD - Das Leben Gottfried Reichels

cover-film-gottfried
Die folgende Videosequenz stellte uns mit freundlicher Genehmigung Frau Elgard Steinmüller aus Hannoversch Münden zur Verfügung und zeigt Ausschnitte aus ihrem Film "WIDER DAS VERGESSEN - Aus dem Leben des Holzschnitzers Gottfried Reichel/ Pobershau (Erzgebirge)".

Auf der kompletten DVD werden Gottfried Reichel und die Galerie "Die Hütte - Skulpturen in Holz wider das Vergessen" ausführlich vorgestellt und der beindruckende Lebensweg des Schnitzers in Bezug zu seinem geschaffenen Werk aufgezeigt.

2007 erlangte Sie mit diesem Film innerhalb der Regionalen Filmschau der Region Hannover den zweiten Preis. Sie nahm am Bundesfilmfestival in der Rubrik „Dokumentarfilm“ teil und wurde nochmals für Ihren Film bei den Niedersächsischen Amateur Film-Festspielen in Nienhagen mit dem zweiten Preis geehrt.

Den Film in voller Länge können Sie vor Ort in der "Hütte" erwerben bzw. beim Gästebüro Pobershau bestellen.
Der Preis beträgt für DVD und VHS-Kassette jeweils 13,- EUR (bei Bestellung zzgl. Versandkosten).

Zum Anschauen der Sequenzen können Sie wahlweise den Windows Mediaplayer (oberes Video) oder die Youtube Version (unteres Video) nutzen.
Klicken Sie dabei in den Anwendungen bitte jeweils auf das Wiedergabezeichen:pfeil



 

dvd-gottfried

Seit Ende des Jahres 2008 gibt es eine weitere Filmdokumentation über das Werk Gottfried Reichel.
Produziert im Auftrag des Kunstvereins "Gottfried Reichel und Max Christoph e. V." gelang es die freie Journalistin Sibylle Muth für ein zirka 25 minütiges Filmportrait über den Pobershauer Schnitzer zu gewinnen.

Unter dem Titel "Meine Botschaft heißt: Erinnert Euch!" entstand eine eindrucksvolle Dokumentation über Leben und Werk Gottfried Reichels.

Für Ihre Arbeit erhielt die Autorin Sibylle Muth im Jahr 2009 beim Erzgebirgischen Filmpreis „Grenzgänger“ in der Kategorie Hintergrundberichte, Dokumentationen und Reportagen den ersten Preis.

Der Preis beträgt für die DVD ebenfalls 13,- EUR (bei Bestellung zzgl. Versandkosten) und kann sowohl vor Ort in der "Hütte" erworben bzw. beim Gästebüro Pobershau bestellen werden.

















7174_10152976690620187_320616419_n
Seit Sommer 2012 kann ein weiterer Dokumentarfilm mit dem Titel "Wider das Vergessen - Holzfiguren von Gottfried Reichel" nun auch im Internet angeschaut werden. Die Regie führte die Redaktionsmitarbeiterin des ERF Medien e.V. Martina Eibach. Im Juli 2013 erhielt Sie mit diesem Filmbeitrag beim internationalen Filmfestival in den USA in zwei Kategorien den ersten Platz - als bester Kurzfilm und als bester internationaler Film.









Bücher und Broschüren

Wanderausstellung "Die Bibel in Holz" und Bibliothek

Die Dauerausstellung "Skulpturen in Holz wider das Vergessen" wurde im Dezember 1997 eröffnet. Der größte Teil der geschnitzten Werke Gottfried Reichels werden seitdem im Dachgeschoss der "HÜTTE" gezeigt. Geschnitzte Werke, welche nach 1997 entstanden, sind bereits in einigen kirchlichen Gemeinden zu sehen gewesen. 70 Figuren des biblischen Themenkreises aber auch eine Szene aus dem Konzentrationslager Auschwitz schuf Gottfried Reichel in den Jahren 1998 bis 2009. Seit März 2009 hat Gottfried Reichel seine Schnitzmesser aus den Händen gelegt. Das heißt aber nicht, dass er nun seinen Ruhestand genießen würde. Nein! Angemeldete Besuchergruppen werden immer noch auf Wunsch von ihm geführt. Akribisch wendet er sich derzeit seiner privaten Bibliothek zu. Der Buchbestand umfasst mehr als 6000 Bücher. Diese wurden von ihm katalogisiert und als Präsensbibliothek angeboten.
dscn4271dscn4276dscn4266
Sollten Sie Interesse an einer Präsentation der Wanderausstellung in Ihrer Kirchgemeinde haben, wenden sie sich bitte an die Mitarbeiter der Galerie "Die Hütte" unter 0 37 35 / 6 25 27.
Die Fotos wurden in der Stadtkirche in Nossen erstellt. Die Wanderausstellung "Die Bibel in Holz" war dort im Jahr 2009 zu besichtigen.

Aktuelles


Sonderausstellung

Die Hütte zeigt seit Anfang des Jahres 1998 immer wieder Sonderausstellungen zu den unterschiedlichsten Themen. Bis Ende des Jahres 2010 waren es 65 Präsentationen in 12 Jahren. Die Titel und Zeiträume der mannigfaltigen Sonderausstellungen wurden chronologisch aufgezeichnet und sind hier nachlesbar.
Sonderausstellungen1998-2010 (pdf)  

Sonderausstellung

Gottfried Reichel - Einblicke in die Wanderausstellung

28.05. - 16.10.2016

Anlässlich des Geburtstages und 1. Todestages des Pobershauer Schnitzers Gottfried Reichel soll es einen Einblick in seine weniger bekannten Schnitzwerke geben. Diese entstanden nach der Eröffnung der Dauerausstellung „Skulpturen in Holz - wider das Vergessen“ ab dem Jahr 1998 bis 2009 bevor er nach 60 Jahren Schaffenszeit seine Schnitzeisen niederlegte. Er schuf über 400 bildnerische Werke, davon sind über 300 in der Galerie „Die Hütte“ dauerhaft zu sehen. Etwa 70 weitere Skulpturen „wanderten“ seit ihrer Entstehung in viele Regionen, waren sogar in Holland zu Gast. Eine Auswahl dieser Werke zeigen wir im Gedenken an den einheimischen Ausnahmeschnitzer Gottfried Reichel. Selbstlos stellte er seine Gabe – das Schnitzen – zur Verfügung und berührt mit der Gestaltung seiner Figurenszenen den Betrachter.


Informationen zum Haus und Barrierefreiheit

Die Dauerausstellung "Skulpturen in Holz wider das Vergessen" befindet sich im Dachgeschoss.
Wir verfügen über einen Treppenlift für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte. Ein behindertengerechtes WC ist vorhanden.
Sonderausstellungen finden im Erdgeschoss statt. Unser Begegnungs- & Sonderausstellungsraum ist ebenerdig.

Die ausgestellten Skulpturen sind berührbar, so dass diese mit dem Tastsinn erkundet werden können.
Wir weisen ausdrücklich auf diese besondere Museums-/Berührungs-"erfahrung" hin und sprechen dabei vor allem Menschen mit
Sehschwächen an.


Anschrift

Galerie "Die Hütte"
Anschrift: Ratsseite-Rathausstraße 10, 09496 Marienberg OT Pobershau
email: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Telefon: 0 37 35 / 6 25 27
Gruppenanmeldungen sind auch unter der Rufnummer 03735/66 81 29 13 möglich!

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 13:00 - 17:00 Uhr & an allen Feiertagen geöffnet
Am 24. und 31. Dezember bleibt die Einrichtung geschlossen.


Eintrittspreise für die Galerie "Die Hütte":

Kategorie I: Dauerausstellung
Erwachsene:  3,50 €
Ermäßigt:      3,00 € (Schüler, Auszubildende und Studenten)
Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei

Gruppen ab 10 Personen und Gästekarteninhaber: 10 % Ermäßigung

Führung außerhalb der Öffnungszeiten: 15,00 € zuzgl. Eintritt (gilt nicht für die Wahl eines museumspädagogischen Angebots)


Museumspädagogische Angebote

GRUNDSCHULE
"Die Bibel in Holz"
Inhalt: Lehrplan: REL - Religion, Grundschule Klasse 1-4, LB 3 - Die biblische Botschaft kennen lernen,
Dauer: 1 UE ca. 45 min
Organisationsform: Begrüßung & Einführung in Thematik, altersgerechtes Arbeitsblatt zur selbstständigen Erkundung der Schnitzausstellung "Die Hütte", Filmdokumentation zur Entstehung der Schnitzfiguren

OBERSCHULE/GYMNASIUM
"Die Bibel in Holz"
Inhalt: Lehrplan: REL - Religion, Oberschule Klasse 5-6, LB 1 - Die Botschaft der Bibel; Gymnasium Klasse 5, Wahlpflicht 2 - Biblische Geschichten erzählen
Inhalt: Lehrplan: ETH - Ethik, Oberschule Klasse 7, LB 2 - Christentum; Gymnasium Klasse 7, LB 2 - Christentum
Dauer: 1 UE ca. 45 min
Organisationsform: Begrüßung & Einführung in Thematik, altersgerechtes Arbeitsblatt zur selbstständigen Erkundung der Schnitzausstellung "Die Hütte", Filmdokumentation zur Entstehung der Schnitzfiguren

OBERSCHULE/GYMNASIUM
"Skulpturen in Holz wider das Vergessen"
Inhalt: Lehrplan: GE - Geschichte,
Oberschule Klasse 8, LB 4 - Herrschaft und Alltag im Nationalsozialismus; LB 5 - Völkermord und Kriegsverbrechen; LB Wahlpflicht - Regional- und Heimatgeschichte
Gymnasium Klasse 9, LB 3 - Die nationalsozialistische Diktatur
Gymnasium Klasse 11 & 12, Grundkurs LB 2 - Demokratie und Diktatur; Leistungskurs LB 1 - politische Ordnungsvorstellungen - Wahlpflicht 2 - politische Partizipation von Juden zwischen Ausgrenzung und Integration
Dauer: 2 UE ca. 90 min
Organisationsform: Begrüßung & Einführung in Thematik; Dokumentarfilm: Meine Botschaft heißt: Erinnert Euch"; altersgerechtes Arbeitsblatt mit Quiz zur selbstständigen Erkundung der Schnitzausstellung "Die Hütte"; (Filmdokumentation zur Entstehung der Schnitzfiguren)

Neben den Schulfächern GESCHICHTE, RELIGION und ETHIK werden auch die Fächer KUNST und DEUTSCH berührt. U.a. kann auch die hauseigene Fachbibliothek in den Besuch einbezogen werden. Ein individuelles Programm können Sie gern mit uns abstimmen.

ANGEBOT FÜR DEN KONFIRMANDEN-UNTERRICHT
"Skulpturen in Holz wider das Vergessen"
Dauer: 2 UE ca. 90 min
Organisationsform: Begrüßung & Einführung in Thematik; Dokumentarfilm: Meine Botschaft heißt: Erinnert Euch"; altersgerechtes Arbeitsblatt mit Quiz zur selbstständigen Erkundung der Schnitzausstellung "Die Hütte"; (Filmdokumentation zur Entstehung der Schnitzfiguren)

Museumspädagogische Angebote beinhalten die Bereitstellung von Arbeitsmaterial, Filmvorführungen und Begleitung der Schüler in der Ausstellung. Für diese Leistung wird eine pauschale Gebühr von 1,50€ p.P. erhoben. Lehrer und eine Begleitperson erhalten freien Eintritt. Bitte stimmen Sie mit uns Ihren Besuch ab. Ein Besuch der Ausstellung ist mit Absprache auch immer Vormittags möglich.


Nutzung des Filmraums für Ihren Kaffeenachmittag

Auf Anfrage können Sie Ihre Gruppentagesausfahrt mit Kaffee & Kuchen im unteren Ausstellungsraum/Filmraum feierlich beschließen. Wir haben Platz für max. 60 Personen. Treten Sie dafür aber zur weiteren Planung bitte mit uns in Kontakt.

nach oben


 
< zurück
 
     
   
 
designed by w3work